1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Keine Experimente

  6. >

Archiv

Keine Experimente

wn

Die Dortmunder SPD hat sich für den Stadtdirektor Ullrich Sierau ausgesprochen. Zu riskant schien der gebeutelten Partei das Wagnis, den relativ unerfahrenen Kulturdezernenten Jörg Stüdemann bei der Wahl zum neuen Oberbürgermeister ins Rennen zu schicken.

Die Genossen in der einstigen „Herzkammer“ der SPD wissen genau: Die SPD kann sich in Dortmund keinen weiteren Fehler leisten. Nach wie vor ist der Strukturwandel nicht gemeistert, nach wie vor zeigt sich die Partei personell zerrissen und nach wie vor leidet sie noch am schlagzeilenträchtigen Abgang ihres Oberbürgermeisters Gerhard Langemeyer – die Chancen für die CDU, auch noch diese letzte „Hochburg“ der SPD zu erobern, sind besser denn je.

Ein Verlust Dortmunds wäre auch für die Landes-SPD eine Katastrophe. Hannelore Kraft dürfte deshalb froh sein, dass die Genossen vor Ort auf ihren „Keine-Experimente-Kurs“ eingeschwenkt sind.

Startseite