1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Keine Pause für USC-Talente

  6. >

USC Münster

Keine Pause für USC-Talente

wn

Münster - Während für die meisten Schüler und Studenten in den nächsten Wochen die Sommerferien und die semesterfreie Zeit beginnen, stehen für sechs junge Volleyballerinnen des Bundesstützpunktes Münster sportliche Herausforderungen an.

Seit gestern schon sind die U-18-Hallen-Nationalspielerinnen beim Acht-Nationen-Turnier im niederländischen Woensdrecht am Ball. Im Team von Bundestrainer Jens Tietböhl stehen mit Zuspielerin Louisa Janning, Mittelblockerin Leonie Schwertmann und Außenangreiferin Alisha Ossowski gleich drei Mädels, die in der letzten Saison das Trikot der zweiten Mannschaft des USC Münster trugen und im Sportinternat beheimatet sind. „Das wir ein Viertel der Mannschaft stellen dürfen, ist natürlich eine große Auszeichnung für unsere Arbeit der letzen Monate“, sagt Bundesstützpunkttrainer Peter Pourie.

Und die Konkurrenz in den Niederlanden ist erst der Anfang einer langen Sommersaison, Höhepunkt ist die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Thailand. „Na klar wollen wir zur WM“, sagen die drei Münsteranerinnen unisono.

Auch das junge münsterische Beachvolleyball-Team, Cinja Tillmann und Teresa Mersmann, wird in den nächsten Wochen mehrfach internationale Luft schnuppern. Nach der Finalteilnahme beim smart-beach-cup in Heidelberg wurden die beiden mit der Nominierung für die U-23-Europameisterschaft in Portugal im August belohnt (wir berichteten). Auf Wunsch von Bundestrainer Jörg Ahmann spielen die beiden Studentinnen vor den Titelkämpfen in Porto noch ein CEV-Turnier in Varna (Bulgarien) - es ist die Premiere des hoffnungsvollen USC-Duos auf der europäischen Tour. „Der Wettbewerb in Varna ist der letzte Test vor der Europameisterschaft. Das wird spannend“, sagt die 21 Jahre alte Mersmann, die den Wunsch Ahmanns allzu gerne erfüllt. „Wir freuen uns sehr, internationale Luft schnuppern zu können.“

Auch eine weitere USC-Beach-Volleyballerin, Kim Behrens, eilt von Wettbewerb zu Wettbewerb. Momentan weilt die 18-jährige Internatsschülerin anlässlich der U-20-Nationalmannschaftstrials in Berlin. Dort präpariert sich Behrens mit ihrer Partnerin Sandra Seyfferth (Dresden) für die U-20-Europameisterschaften in Tel Aviv/Israel. Zur weiteren Vorbereitung werden beide auch noch die smart-beach-cups in Leipzig und St. Peter Ording bestreiten. Behrens hofft zudem noch auf eine Nominierung für die U-21-Weltmeisterschaften. Tatsächlich stehen viele Talente des USC vor einem richtig heißen Sommer.

Startseite