1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Kindersoldaten

  6. >

yangoContent

Kindersoldaten

wn

Manchmal sind sie kleiner als das Gewehr, das sie schleppen: Kinder, die als Soldaten kämpfen müssen. Am heutigen Dienstag (12. Februar) soll auf diese Jungen und Mädchen aufmerksam gemacht werden. Dann ist der weltweite Tag der Kindersoldaten. Dazu veranstalten viele Organisationen Aktionen. Sie haben sich weltweit zusammengeschlossen. Ihre Vereinigung heißt Internationale Koalition gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten.

Kinder, die als Soldaten kämpfen, gibt es fast nur in armen Ländern. Oft leben ihre Familien in Not. Banden von bewaffneten Leuten ziehen durchs Land. Sie versprechen Kindern Essen, wenn sie sich ihnen anschließen. Das kann verlockend sein, wenn es einem schlecht geht. Manchmal geben die erwachsenen Kämpfer Jungen und Mädchen auch Drogen. Oft werden sie mit Gewalt gezwungen, Soldat zu werden. Das tun manchmal auch Anwerber, die im Auftrag des Staates unterwegs sind. Die Kindersoldaten arbeiten als Boten, Spione, Lastenträger und als Kämpfer. Dann müssen sie auf Menschen schießen und sie auch töten.

Startseite