1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Klare Dominanz des TC BW

  6. >

Archiv

Klare Dominanz des TC BW

wn

Ahlen - Kürzlich fanden die Endspiele der Ahlener Stadtmeisterschaften im Tennis auf der Anlage des Tennisclubs in Dolberg statt. Insgesamt hatten sich 120 Aktive der Tennisvereine Blau-Weiß Ahlen, Ahlener TC und dem diesjährigen Ausrichter TC Dolberg an den Meisterschaften beteiligt. Die Dolberger hatten einiges auf die Beine gestellt, um ihren zahlreichen Gästen ein angenehmes Turnier-Wochenende zu bereiten.

Unter extra aufgestellten Pavillon-Zelten stand von Kaffee und Kuchen, über Grillfleisch bis hin zum Sekt mit Erdbeeren so einiges für das leibliche Wohl der Besucher bereit. Bei überwiegend gutem Wetter waren tolle Endspiele und Partien um die dritten Plätze in 21 unterschiedlichen Konkurrenzen zu beobachten.

Ein echter Leckerbissen war hier einmal mehr das Endspiel der offenen Herren-Klasse: Titelverteidiger Stefan Sievert (BW Ahlen) und Vereinskollege Davor Zilic beackerten sich über drei Sätze: Zilic blieb im ersten Satz nahezu fehlerfrei und konnte den Durchgang im Tiebreak noch für sich entscheiden. Doch Sievert spielte sein Power-Tennis auch in den folgenden beiden Sätzen und gewann nach und nach die Oberhand. Die Sätze zwei und drei gingen mit 6:2 und 6:1 an den alten und damit neuen Stadtmeister. Bei den Damen gewann Lisa Majowski (BW) ebenfalls in einem Spiel über drei Sätze gegen Carmen Konstanti vom Ahlener TC. Majowski spielte gewohnt sicher und machte weniger Fehler als ihre Gegnerin, so dass auch dieser Titel an den Verein an der Langst ging. Überhaupt waren die Blau-Weißen in diesem Jahr auffallend dominant: mit gut 60 Teilnehmern stellten sie nicht nur gut die Hälfte aller Aktiven, auch 16 von 21 Endspiel-Entscheidungen fielen zugunsten des TC BW Ahlen. Der Ahlener TC kam auf insgesamt fünf Titel, die Dolberger Gastgeber waren zwar am Final-Wochenende gut vertreten, konnten aber leider keinen Titel für sich verbuchen. Auch bei der Stadtpokal-Wertung (Summe aller Punkte eines Vereins für platzierte Spieler) hatte BW Ahlen die Nase vorn: mit 114 Punkten landeten sie deutlich vor dem Ahlener TC (50 Punkte) und dem TC Dolberg (26).

Bei der Siegerehrung dann zeigte das Organisationsteam um Sabine Schröder und Jens Küppers, dass sie sowie zahlreiche Dolberger Vereinsmitglieder nicht nur bei der Turnier-Durchführung viel Arbeit investiert haben. In Zusammenarbeit mit Weinhaus Schulz erhielten alle volljährigen Teilnehmer entweder einen Rot- oder Weißwein mit einem eigens für die diesjährigen Titelkämpfe entworfenen Etikett. Für die unter 18-Jährigen gab es mit einem Stadtmeisterschafts-Logo bedruckte Tassen.

Startseite