1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Klenke zum Regierungspräsidenten ernannt

  6. >

WN_Mobile_Home

Klenke zum Regierungspräsidenten ernannt

wn

Münster - Jetzt ist es amtlich: Der neue Regierungspräsident für Münster heißt Reinhard Klenke. Der 60 Jahre alte Jurist aus Gelsenkirchen wird Nachfolger des im Mai aus dem Amt geschiedenen Peter Paziorek. Bei der Besetzung des Postens hatte es hinter den Kulissen erhebliche Debatten gegeben. Zunächst hatte es Pläne gegeben, das Amt des Regierungspräsidenten von Münster mit einem Sozialdemokraten zu besetzen. Dafür hätte die rot-grüne Landesregierung der CDU den Posten des Regierungspräsidenten von Detmold angeboten. Erst nach dem im Juni gefundenen Schulkompromiss zwischen Regierung und CDU hatte Ministerpräsidentin Kraft sich bereit erklärt, der CDU das Vorschlagsrecht einzuräumen. Daraufhin hatte CDU-Fraktionschef Karl-Josef Laumann drei Kandidaten benannt. Klenke fand dann offenbar schnell die Zustimmung der Ministerpräsidentin. Klenke ist 60 Jahre alt, Jurist und stammt aus Gelsenkirchen und ist seit seinem 18.Lebensjahr CDU-Mitglied. Zurzeit arbeitet er als Ministerialdirigent im Justizministerium des Landes und ist dort unter anderem zuständig für die Bereiche Personal und zentrale Planung. Zuvor war der gebürtige Gelsenkirchener Präsident des Verwaltungsgerichts Düsseldorf, mehrere Jahre aber auch beim Oberverwaltungsgericht in Münster tätig.

Startseite