1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Königskinder: Mitglieder votieren für weitere Kooperation

  6. >

Top-Thema Homepage 2

Königskinder: Mitglieder votieren für weitere Kooperation

Münster. Bei der soeben beginnenden außerordentlichen Versammlung des Vereins Kinderhospiz in Telgte wird es darum gehen, den Vertrag des Vereins mit dem münsterischen Johannes-Hospiz zu kündigen. Vor Monaten hatte man sich darauf verständigt, im Hospiz am Hohenzollernring auch zwei Betten für Kinder einzurichten. Dies war nicht zuletzt auf Kritik des Bundesverbandes der...

wn

Münster. Bei einer Abstimmung über die Fortführung des Kooperationsvertrages des Vereins Königskinder mit dem Johannes-Hospiz stimmten 18 Mitglieder für eine Fortführung, 12 dagegen. Um 20.27 Uhr bedeutete das eine Enttäuschung für Vereins-Gründerin Anna Pein, die für die Auflösung des Vertrages plädiert hatte. „Ich möchte mich in aller Form entschuldigen für das, was bisher passiert ist“, sagte Anna Pein, Vorsitzende des Vereins Königskinder bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstagabend in Telgte. Sie schlug vor, einen Untersuchungsausschuss einzurichten, der klären soll, wieso es zu einem Kooperationsvertrag mit dem Johannes-Hospiz gekommen sei. Bei der soeben beginnenden außerordentlichen Versammlung des Vereins Kinderhospiz in Telgte geht es darum, den Vertrag des Vereins mit dem münsterischen Johannes-Hospiz zu kündigen oder neu zu definieren. Vor Monaten hatte man sich darauf verständigt, im Hospiz am Hohenzollernring auch zwei Betten für Kinder einzurichten. Dies war nicht zuletzt auf Kritik des Bundesverbandes der Hospizvereine gestoßen. Die Betreuung von Kindern sei in Erwachsenen-Hospizen nicht ausreichend gewährleistet. Mitglieder machen darauf aufmerksam, dass es nötig sei, den Ruf des Vereins in der Öffentlichkeit wieder herzustellen.

Startseite