1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Kotzan völlig, Bittner nur halb zufrieden

  6. >

Archiv

Kotzan völlig, Bittner nur halb zufrieden

Katharina Fiegl

Kreis Warendorf - Derweil drei der heimischen Fußball-Teams am Wochenende im Pokal antreten mussten, bestritten die Bezirksligisten Hoetmar und Füchtorf Freundschaftsspiele.

Füchtorf - Gütersl. A-J. 1:6

Die A-Jugend des FC Gütersloh, die in der Westfalenliga kickt, ließ dem SC keine Chance. „Wir haben eine ganz schlechte Leistung gezeigt, läuferisch und spielerisch war das katastrophal. Zwar waren wir personell dezimiert, aber das darf nicht als Ausrede gelten“, ärgerte sich Füchtorfs Trainer Helge Bittner. Für sein Team traf vor der Pause Waldemar Warkentin, Halbzeitstand war ein 1:2.

Füchtorf - Marienfeld 0:0

Die Leistung beim torlosen Remis gegen den Bezirksligisten sagte SCF-Trainer Helge Bittner zu: „Wir haben, wie schon gegen Avenwedde, so gespielt, wie ich mir das vorstelle.“ Einzig die Chancenauswertung sei mangelhaft gewesen - sein Team habe fünf Hochkaräter ausgelassen.

Hoetmar - Rhynern II 2:0

„Ich war sehr zufrieden, zumal Rhynern ja immerhin Landesligist ist. Zwar war die Mannschaft bestimmt noch nicht komplett und es rücken noch einige Spieler aus der Ersten nach, aber ein guter Test war es für uns allemal“, freute sich SC-Trainer Jörg Kotzan. Zur Pause stand es noch 0:0. Nach dem Seitenwechsel aber traf zunächst Eugen Migov zum 1:0, später dann Sebastian Hrubesch zum 2:0.

Startseite