1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Kräuterweihe

  6. >

Reise-Tipp

Kräuterweihe

Früher sammelten Menschen einen Kräuterbusch zu Ehren verschiedener Götter. Die Sträußchen waren heidnische Lebensruten, deren Berührung Fruchtbarkeit und Heilung versprach. Um 745 n. Chr. wurde der germanische Brauch von der katholischen Kirche verboten. Heute feiert man die Kräuterweihe an Maria Himmelfahrt, den 15. August. Die Legende erzählt, dass das Grab Mariens nach...

wn

Früher sammelten Menschen einen Kräuterbusch zu Ehren verschiedener Götter. Die Sträußchen waren heidnische Lebensruten, deren Berührung Fruchtbarkeit und Heilung versprach. Um 745 n. Chr. wurde der germanische Brauch von der katholischen Kirche verboten.

Heute feiert man die Kräuterweihe an Maria Himmelfahrt, den 15. August. Die Legende erzählt, dass das Grab Mariens nach ihrem Begräbnis nach Rosen, Lilien und Heilkräutern gerochen haben soll. Seitdem werden am Tag des Heimgangs der Gottesmutter in der Kirche Kräuter geweiht.

Startseite