1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Krummer Timpen: Alles Gute für Sonnabend

  6. >

Schützenfeste in Münster

Krummer Timpen: Alles Gute für Sonnabend

-chp- Münster. Weder der kalte Dauerregen noch die starke Konkurrenz konnte der Familie Sonnabend die große Feier beim Schützenfest verhageln: Gleich fünf Titel konnten die Familienmitglieder in den einzelnen Disziplinen erringen und damit dem alten...

wn

Münster - Weder der kalte Dauerregen noch die starke Konkurrenz konnte der Familie Sonnabend die große Feier beim Schützenfest verhageln: Gleich fünf Titel konnten die Familienmitglieder in den einzelnen Disziplinen erringen und damit dem alten und neuen Königspaar Ruth Kaiser und Jens Sonnabend fast einen familiären Hofstaat einrichten.

Im Haus Heuckmann in Gremmendorf hatte die Schützenbruderschaft Krummer Timpen von 1872 Münster ihren Schießstand aufgebaut und sowohl große als auch kleine Mitglieder zum Mitmachen aufgerufen. Erstmals in der langen Geschichte wurde am Samstag mit einem Styroporvogel der Schülerprinz ausgeworfen, dessen Ehre sich Niklas Sonnabend sicherte.

Auch beim nachmittäglichen Medaillenschießen sowie beim „Franz-Busche-Pokal“ gab es eine Neuerung, denn erstmalig wurden diese Wettbewerbe mit einer lasergestützten Anlage durchgeführt. Während Michael Kellers mit 32,1 Ringen den „Franz-Busche-Pokal“ erringen konnte, sicherten sich Marcel Spillner, Gisela Sonnabend und Carlo Sonnabend nach spannendem Schießen die Bronze-, Silber- und Goldmedaille.

Nachdem Marcel Spillner die Ehre des Jugendprinzen errungen hatte, eröffneten Vorjahreskönigin Ruth Kaiser und der Erste Brudermeister Heinz-Bernd Spillner endlich das lang erwartete Königsschießen. Bereits mit dem 15. Schuss konnte sich Michael Kellers dabei die Krone sichern, Apfel und Zepter gingen mit dem 41. bis 46. Schuss an Ernst Lenz und Jens Sonnabend. Mit dem 156. Schuss leitete Heinz-Bernd Spillner die Wende ein, so dass sich Jens Sonnabend mit seinem darauf folgenden Schuss die Königswürde sichern konnte.

Startseite