1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Kruse und Frehe in nächster Runde

  6. >

Tecklenburger Land

Kruse und Frehe in nächster Runde

wn

Tecklenburger Land. Mit Max Kruse und Markus Frehe haben sich neben Alexander Dubs (TTC Lengerich) und Ajinthan Arulsivanathan (TTV Mettingen) zwei weitere Tischtennis-Spieler aus dem Tecklenburger Land für die Zwischenrunde zum 12. Sparkassen-Top-12-Turnier am 5. Januar in Ibbenbüren qualifiziert. Der Lengericher Spitzenspieler Kruse erreichte bei der Qualifikations-Veranstaltung in Laggenbeck in der Gruppe 3 hinter Jörg Bäumer (TB Burgsteinfurt) Platz zwei. Ihm musste er zwar in drei Sätzen den Vortritt lassen, aber dafür bezwang er den späteren Drittplatzierten Ingo Hantke aus der Burgsteinfurter Verbandsliga-Reserve mit 3:0.

In dieser Gruppe belegte Yannick Bosse (Cheruskia Laggenbeck) hinter Jugend-Kreismeister Christopher Ligocki aus Burgsteinfurt Rang fünf. Sein einziger Sieg gelang ihm im fünften Satz gegen Pascal Gräler (TTC Lengerich 2). In der Gruppe 4 schaffte sein Mannschaftskollege Markus Frehe in Maßarbeit hauchdünn Platz drei und damit die Qualifikation für die Zwischenrunde. Der Linkshänder war zwar gegen die beiden Erstplatzierten Andreas Langehaneberg und Annatolie Bannow aus Burgsteinfurt nahezu chancenlos, hielt sich dafür aber an seinen drei anderen Gegnern schadlos.

Der Laggenbecker Spitzenmann gab Torsten Lindemann (TTC Lengerich), der Vierter wurde, im Entscheidungssatz mit 11:9 das Nachsehen. Mit dem gleichen Endergebnis behielt er auch gegen seinen ehemaligen Teamkameraden Sebastian Kerssen im fünften Satz nach einem 5:9-Rückstand die Oberhand. Kerssen schlug im Übrigen als Einziger Bannow, der wiederum zum Auftakt dem am Finger verletzten Langehaneberg die einzige Niederlage beibrachte, mit 3:2. In diesem Teilnehmerfeld musste der Mettinger Nachwuchsspieler Maximilian Mertsching einiges an Lehrgeld zahlen.

Startseite