1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Läuse

  6. >

yangoContent

Läuse

wn

Eine ausgewachsene Kopflaus ist etwa so lang wie der Kopf einer Stecknadel - nur nicht so dick. Bis zu drei Millimeter lang kann das Insekt werden. Es ist bräunlich-gelb und hat keine Flügel. Hunde und Katzen lässt die Kopflaus in Ruhe. Sie piesackt nur uns Menschen. Wenn sie Blut saugt, bringt die Laus ein bisschen von ihrem Speichel in die Haut - ähnlich wie es Mücken tun.

Ebenfalls wie bei Mücken fängt es deswegen oft an zu jucken. Bekommt eine Laus kein Menschenblut, stirbt sie nach ca. drei Tagen. Wenn genug Futter da ist, lebt ein Läuse-Weibchen bis zu einen Monat. In der Zeit legt es jeden Tag bis zu zehn Eier, insgesamt also mehrere Hundert. Nach etwa sieben bis zehn Tagen schlüpft aus dem Ei eine Larve. Sie wächst in sieben bis zehn Tagen und häutet sich dreimal. Danach ist sie eine erwachsene Laus. Läuse-Männchen sind kleiner als die Weibchen. Sie leben auch nicht so lange: nur etwa zwei bis drei Wochen.

Startseite