1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Leifken genießt die Qual der Wahl

  6. >

Archiv

Leifken genießt die Qual der Wahl

Ralf Aumüller

Lüdinghausen. Bis ins Finale führte der Weg des Fußball-Bezirksligisten SC Union Lüdinghausen beim Fuchs-Cup in Amelsbüren. Erst dort wurde das Team von Trainer Uli Leifken, wie berichtet, mit 0:1 von Bezirksliga-Aufsteiger VfL Wolbeck gestoppt.

„Unzufrieden mit der Leistung bin ich nicht. Mit ein bisschen Glück hätten wir als Sieger vom Platz gehen können“, sagte Leifken. Die Gesamtbilanz der Turnierwoche fällt positiv aus: „Wir wurden in allen Spielen richtig gefordert. Man hat gesehen, dass wir auf allen Position flexibel besetzt sind. Die Leistungsdichte ist sehr hoch. Ich habe mehr als 14 Spieler, die ich bedenkenlos einsetzen kann.“

Am Freitag brechen die Unionisten zum Trainingslager nach Winterberg auf. Am Sonntagnachmittag bestreiten sie das Kreispokal-Match bei A-Ligist Eintracht Werne.

Union: Zastrow (46. Fischer) – Janning – Öztürk, Albrink – Breer, Nacke (50. Bergen), Schnaase (50. L. Atalan), Albers (53. Feske), Schulze-Becking (50. Rips) – Kamps (50. Baer), Schulte (50. Fricke).

Startseite