1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Letzte Chance zur Briefwahl

  6. >

Special: Kommunalwahl 2009

Letzte Chance zur Briefwahl

Ahlen - Heute (Freitag) besteht zum letzten Mahl die Möglichkeit im Wahlbüro Briefwahlunterlagen für die Kommunalwahl zu beantragen. Wer dies tun möchte, sollte die Wahlbenachrichtigungskarte bereits zu Hause ausfüllen und persönlich un­terschreiben...

wn

Ahlen - Am heutigen Freitag besteht zum letzten Mal die Möglichkeit im Wahlbüro Briefwahlunterlagen für die Kommunalwahl zu beantragen. Wer dies tun möchte, sollte die Wahlbenachrichtigungskarte bereits zu Hause ausfüllen und persönlich un­terschreiben. Dies verkürzt die Wartezeiten im Wahlbüro. Bis Donnerstagnachmittag hatten 4753 Ahlener einen Antrag gestellt. „Das ist recht viel“, so Norbert Krichel, Leiter des Briefwahlbüros. Post kam in diesen Tagen unter anderem aus Mallorca und Finnland zurück.

Es besteht die Möglichkeit direkt im Wahlbüro zu wählen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Briefwahlunterlagen für Verwandte und Bekannte nur bei Vorliegen einer schriftlichen Vollmacht mitgegeben werden. Ein Bevollmächtigter darf für höchstens vier Wahlberechtigte die Briefwahlunterlagen in Empfang nehmen.

Das Wahlbüro befindet sich im Sitzungssaal III auf der Sitzungsetage des Rathauses und hat am heutigen Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr geöffnet. Am Samstag ist das Wahlbüro von 9 bis 12 Uhr und am Sonntag von 9 bis 15 Uhr geöffnet.

Am Samstag und Sonntag können Wahlunterlagen allerdings nur noch im Falle einer plötzlichen Erkrankung herausgegeben werden. Es bedarf dazu zwingend eines ärztlichen Attests und einer vom Wahlberechtigten eigenhändig unterschriebenen Vollmacht des Empfangsberechtigten.

Startseite