1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Letztes Spiel für vier Talente

  6. >

USC Münster

Letztes Spiel für vier Talente

Wilfried Sprenger

Münster - Zwei Heimspiele noch, dann ist die Saison für Frauenvolleyball-Zweitligist USC Münster II beendet. Heute (15.30 Uhr, Sporthalle Berg Fidel) trifft das Team auf Schlusslicht und Absteiger VC Allbau Essen. Am 4. April folgt das Saisonfinale gegen Rudow Berlin an gleicher Stätte. Mit zwei glatten Erfolgen würden sich die Unabhängigen die Vizemeisterschaft sichern. Was Trainer Christoph Kesselmeier zwar freuen würde, ihm andererseits nicht wirklich wichtig ist. „Wir werden nicht an Ergebnissen gemessen, sondern an der Qualität der Ausbildung unserer jungen Spielerinnen“, erklärt der 34-jährige Pädagoge.

Für Anna Hoja, Sina Fuchs, Corinna Mommert und Rebecca Schäperklaus fällt bereits heute der große Vorhang. Für sie endet gegen Essen die aktuelle Zweitligaserie. Auf das Quartett warten große Herausforderungen. Am Montag trifft sich die Jugend-Nationalmannschaft zwecks Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Rotterdam. Alle vier Münsteranerinnen zählen zum deutschen Aufgebot für die Titelkämpfe in den Niederlanden.

Kesselmeier hat zuletzt großen Wert darauf gelegt, dass seine Nachwuchskräfte im Nationaldress nicht enttäuschen. „Wir haben die Mädels ganz gezielt auf die EM vorbereitet und vor allem an der Technik gefeilt. Mannschaftstaktische Übungen wurden deshalb vernachlässigt.“ Gleichwohl hofft er heute auf einen Erfolg über Essen. Das Hinspiel gewann Münster 3:0.

Startseite