1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Lindenberg: Habe im Leben viel „Trallafitti“ gemacht

  6. >

WN_Mobile_Home

Lindenberg: Habe im Leben viel „Trallafitti“ gemacht

Frankfurt/Main - Panikrocker Udo Lindenberg (64) hat sich zu „ordentlich Trallafitti“ in seinem Leben bekannt - zumindest Alkohol ist für ihn heute aber Tabu. „Es gibt ja auch noch anderes Zeug, das gut knallt. Das kriegt man nicht in der Kneipe“, sagte Lindenberg am Sonntag im Radioprogramm des Hessischen Rundfunks. Mit Mitte 50 habe er sich „jeden Tag zwei Flaschen Whisky“...

wn

Frankfurt/Main - Panikrocker Udo Lindenberg (64) hat sich zu „ordentlich Trallafitti“ in seinem Leben bekannt - zumindest Alkohol ist für ihn heute aber Tabu. „Es gibt ja auch noch anderes Zeug, das gut knallt. Das kriegt man nicht in der Kneipe“, sagte Lindenberg am Sonntag im Radioprogramm des Hessischen Rundfunks.

Mit Mitte 50 habe er sich „jeden Tag zwei Flaschen Whisky“ geballert und wäre beinahe „abgekratzt“. Die Sauferei sei Ausdruck einer Sinnkrise gewesen. Als er mit 4,7 Promille im Krankenhaus lag, habe ihn der Arzt, ein Lindenberg-Fan, gefragt, ob er denn gar keine Ziele mehr im Leben habe. Doch die habe er noch gehabt. „Und jetzt mache ich auf „Dr. Fittmann"!“, sagte Lindenberg, der nun regelmäßig schwimmt und joggt.

Fit ist Lindenberg heute auch für seine etwa halb so alte Freundin Tine Acke (33). „Tine lebt sehr nah an meinem Herzen. Da ist eine große Vertrautheit und großes Vertrauen, das ist sehr wichtig für mich.“ Die Fotografin drängt nicht auf rote Teppiche, veröffentlicht aber nun mit Lindenberg den Fotoband „Stark wie zwei“ über die vergangenen vier „goldenen Jahre“ seiner Karriere.

Nur sie dürfe ihn ständig fotografieren. „Sie macht das ganz easy, so „Clint Eastwood- mäßig aus der Hüfte“, findet Lindenberg.

Startseite