1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Ludgeristraße lockt mehr Menschen an als die „Kö“

  6. >

Bundesweite Erhebung: Münsters Einkaufsmeile auf Platz 12

Ludgeristraße lockt mehr Menschen an als die „Kö“

Martin Kalitschke

Münster - Die Ludgeristraße ist eine der beliebtesten deutschen Einkaufsmeilen. Bei einer bundesweiten Passantenzählung des Beratungsunternehmens Jones-Lang-La Salle hatte sie zwar keine Chance gegen die Schildergasse (Köln), die Neuhauser Straße (München) oder die Frankfurter Zeil, landete aber vor so renommierten Adressen wie der Berliner Tauentzienstraße und der Düsseldorfer „Kö“ immerhin auf Platz 12.

Mitarbeiter des Unternehmens hatten an einem Samstag im April in 170 Top-Einkaufsstraßen eine Stunde lang die Passanten gezählt. Die Salzstraße landet in dem bundesweiten Vergleich auf Rang 69.

„Münster ist ein hervorragend aufgestellter Einzelhandelsstandort“, so Marcus Danneck, Sprecher von Jones-Lang-La Salle. Das bleibt natürlich nicht ohne Folgen für die Mietpreise. Mit durchschnittlich 155 Euro pro Quadratmeter schafft es die Ludgeristraße bundesweit in die Top Ten. „Münster ist damit der kleinste Standort mit Spitzenmietpreisen“, betont Danneck.

Im Vorjahr war die Ludgeristraße bei der Passantenzählung auf Platz 14 gelandet, 2009 auf Platz 10. Mit 8645 gezählten Besuchern war sie am 16. April 2011 zwischen 13 und 14 Uhr deutlich stärker frequentiert als im Zehn-Jahres-Durchschnitt: Er liegt bei der Ludgeristraße bei 8400.

Startseite