1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Misshandlung: Ehemann angeklagt

  6. >

Archiv

Misshandlung: Ehemann angeklagt

Münster. Anklage erhoben hat die münsterische Staatsanwaltschaft jetzt gegen den 39 Jahre alten Familienvater, der seine Frau in Münster-Kinderhaus brutalst misshandelt haben soll. Der Vorwurf lautet: schwere und gefährliche Körperverletzung...

Elmar Ries

Münster. Anklage erhoben hat die münsterische Staatsanwaltschaft jetzt gegen den 39 Jahre alten Familienvater, der seine Frau in Münster-Kinderhaus brutalst misshandelt haben soll. Der Vorwurf lautet: schwere und gefährliche Körperverletzung, teilte Oberstaatsanwalt Wolfgang Schweer gestern in Münster mit. „Wir werfen ihm vor, seine 31 Jahre alte Frau in mindestens 67 Fällen misshandelt zu haben“, sagte Schweer. Unter anderem soll der Mann, der seit Jahren in Münster als Asylsuchender lebt, seine aus Montenegro stammende Frau mit siedendem Öl übergossen und glühende Zigaretten auf ihrem Körper ausgedrückt haben. Die Frau verlor bei den Angriffen auf einem Auge ihr Sehvermögen. Der Mann sitzt seit Februar in Haft. Der Prozess könnte im August eröffnet werden. „Es ist unvorstellbar, mit welcher Brutalität der Täter vorgegangen ist“, sagte Schweer.

Startseite