1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Mit Tapas geht´s los

  6. >

Schlemmen in der Adventszeit

Mit Tapas geht´s los

Frank Zimmermann

Gronau - Miguel Valencia hat ganz groß aufgefahren: Vorspeisen, Salat, Suppe, ein Fischeintopf und Gebäck zum Dessert. „Das ist natürlich nur eine kleine Auswahl“, sagt er fast entschuldigend. „Wenn Spanier essen, dann brauchen sie schon drei bis vier Stunden“, schmunzelt er. „Oder auch noch ein bisschen länger“, ergänzt seine Frau Nina.

Ihr zuliebe hat der Katalane vor 37 Jahren seine Heimat verlassen und ist nach Gronau gekommen. Seine Kochkünste und seine Vorliebe für spanisches Essen hatte der gelernte Dachdecker dabei im Gepäck. Für ein klassisches Essen am Heiligen Abend hat er empanadas de carne (Fleischpasteten), croquetas de bacalao (Stockfisch-Kroketten), Carne de cangrejo (Krabbenfleisch), calamaris a la romana, langostinos und einen ensaladilla rusa (Russischen Salat) vorbereitet. Zwischendurch kredenzt er eine caldo de carne (kräftige Brühe). Als Hauptspeise serviert der passionierte Hobbykoch, der auch ganze Gesellschaften satt bekommt, merluza con salsa verde (Seehecht in grüner Soße) aus dem Baskenland. „Dazu schmeckt ein Weißwein aus dem Rioja.“ Und zum Dessert torron de jijona und mantecados (gemischtes Gebäck) mit einem Anis-Likör und Kaffee dazu. Köstlich!

Startseite