1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Momente des Glücks

  6. >

Jazzfest Gronau Content

Momente des Glücks

wn

Gronau - Es gibt wohl kaum einen Liebhaber des Gronauer Jazzfestivals, der nicht auch die Bilder seines Hausfotografen schätzt - allen voran die Musiker selbst, deren Auftritte Hartmut Springer seit 2004 mit der Kamera für die Öffentlichkeit festgehalten hat. Manch persönliche Widmung, die die Künstler ihrem Fotografen auf die großformatigen Fotodrucke geschrieben haben, gibt beredtes Zeugnis von der Begeisterung, die die Bilder bei den Porträtierten mitunter auslösen: „Hartmut - a righteous brother“ etwa schrieb „Mother´s Finest“-Frontfrau Joyce „Baby Jane“ Kennedy. Und Pat Appleton von „de Phazz“ formulierte es so: „Für Hartmut ... und den Moment des vollkommenen Glücks.“

Etwa 25 solcher Momente sind derzeit in der Ausstellung zu bewundern, die die Sparkasse Gronau anlässlich des Jazzfestes in ihrem Finanzzentrum zeigt - darunter Einblicke in so legendäre Auftritte wie den von Coco Schumann, Jan Garbarek, Bill Wyman, Dee Dee Bridgewater und Lillian Boutté. Unzählige solcher Momente hat Springer bereits mit der Kamera eingefangen. Der 56-Jährige, selbst klassischer Gitarrist und Fagottist mit Hochschulabschluss und zahlreichen Preisen ausgezeichnet, hat schon in jungen Jahren mit dem Fotografieren begonnen. Aus dem Hobby mit eigener Dunkelkammer und Großformatkamera wurde bald eine Leidenschaft, die Springer mit der ihm eigenen Präzision, Hingabe und Disziplin zu einer zweiten Profession entwickelte. Seit einigen Jahren konzentriert er sich ganz auf die Digitalfotografie. Überregional bekannt wurde Springer nicht nur mit seinen ausdrucksstarken Musiker-Porträts, sondern auch mit Aufsehen erregenden Aufnahmen von Artisten aus der Zirkusmanege als Hausfotograf des Internationalen Circusfestivals in Enschede.

Springer, der neben seinem Beruf als Leiter der Musikschule der Stadt Gronau ein eigenes Fotostudio und die Galerie „Blende 64“ betreibt, beherrscht vor allem die Kunst, in Live-Situationen den entscheidenden Moment des stärksten, intensivsten Ausdrucks einzufangen - in technisch anspruchsvoller und gestochen scharfer Qualität. Auch beim Druck seiner Bilder legt er höchste Maßstäbe an - sie werden sämtlich persönlich auf dem eigenen Spezialdrucker erstellt und kontrolliert.

So entstehen Aufnahmen von so unmittelbarer Präsenz, dass der Betrachter meint, die rauchige Stimme einer Jule Neigel, das Nuscheltimbre Udo Lindenbergs oder das unverkennbare Saxofon-Spiel eines Klaus Doldinger zu hören. Mitten im Finanzzentrum der Sparkasse Gronau kann sich der Jazzfan somit einem ganz eigenen - stillen - Musikgenuss hingeben.

» Die Ausstellung „Jazzfest Gronau - Fotoimpressionen“ ist bis 3. Mai während der üblichen Öffnungszeiten des Sparkassen-Finanzzentrums zu sehen.

Startseite