1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Münster hat größte Kaufkraft der Region

  6. >

Marktforscher GfK Geo-Marketing

Münster hat größte Kaufkraft der Region

Von Jürgen Stilling

Münster - Im Münsterland verfügen nur die Einwohner Münsters über eine überdurchschnittliche Kaufkraft von 21 991 pro Kopf und Jahr. Das ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschers GfK Geo-Marketing. Der Kaufkraft-Index liegt danach in der Westfalenmetropole bei 104 bis 112 Punkten. Der bundesweite Durchschnitt ist bei 100 festgelegt.

Im Mittelfeld liegen der GfK-Untersuchung zufolge die Kreise Coesfeld, Steinfurt und Warendorf, deren Indexwert in der Klasse von 96 bis 104 Punkten angesiedelt ist. Etwas schwächer ist die Pro-Kopf-Kaufkraft im Kreis Borken, wo GfK Geo einen Wert von 88 bis 96 Punkten ermittelte.

Die kaufkräftigsten Verbraucher Deutschlands wohnen in den Großräumen München und Frankfurt. Innerhalb Nordrhein-Westfalens haben die Menschen in Düsseldorf, Köln, Bonn und ihren Umlandgemeinden die größte Kaufkraft. Spitzenreiter in NRW ist demnach der Durchschnitts-Düsseldorfer mit gut 24 200 Kaufkraft im Jahr.

Startseite