1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Mutter und Tochter nach Pilzvergiftung wieder außer Lebensgefahr

  6. >

Top-Thema Homepage 3

Mutter und Tochter nach Pilzvergiftung wieder außer Lebensgefahr

Münster - Eine Mutter und ihre Tochter aus dem Münsterland, die am Wochenende nach dem Verzehr giftiger Pilze ins Krankenhaus mussten, sind außer Lebensgefahr. Das teilte das Universitätsklinikum Münster am Dienstag mit. Die Lebern der beiden 24 und 55 Jahre alten Frauen aus Rheine hatten versagt, nachdem sie giftige Knollenblätterpilze gegessen hatten. Die Klinikärzte retteten...

wn

Münster - Eine Mutter und ihre Tochter, die am Wochenende nach dem Verzehr giftiger Pilze ins Krankenhaus mussten, sind außer Lebensgefahr. Das teilte das Universitätsklinikum Münster am Dienstag mit. Die Lebern der beiden 24 und 55 Jahre alten Frauen aus Rheine hatten versagt, nachdem sie giftige Knollenblätterpilze gegessen hatten. Nach Auftreten schwerwiegender gesundheitlicher Probleme waren sie zunächst ins Mathias-Spital in Rheine eingeliefert worden und anschließend nach Münster verlegt worden. Die münsterischen Klinikärzte retteten die Frauen mit einer Dialyse, die den Giftstoff aus dem Blut entfernte. Auf eine Lebertransplantantion könne nun vermutlich verzichtet werden, teilte das Krankenhaus mit.

Startseite
ANZEIGE