1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Nach der Pause fehlt die Kraft

  6. >

Ahlener SG

Nach der Pause fehlt die Kraft

wn

Ahlen. Zum Schluss deutlich mit 12:23 unterlagen die A-Jugend-Handballerinnen der ASG beim Königsborner SV. Geschwächt durch den Ausfall der älteren A-Jugendlichen, die in der Damenmannschaft eingesetzt wurden, konnte dich die junge Oberliga-Mannschaft nicht durchsetzen. Kämpferisch zeigten alle eine ansprechende Leistung, so dass die mitgereisten Fans und Betreuer noch nicht einmal ein schlechtes Spiel sahen. Als man beim Stand von 10:7 in die Pause ging, waren sich alle einig, dass hier noch etwas zu holen ist. Aber zum Schluss fehlte die Kraft, da nicht häufiger gewechselt werden konnte. Die Spielerinnen von Christoph Böckmann und Renate Podorf spielten zwar konzentriert in der Abwehr konnten aber im Angriff ihre Chancen einfach nicht verwerten. Immer wieder liefen sie sich in der gut aufgestellten Abwehr der Königsborner fest, die wiederherum jede Chance für sich nutzten. So konnte die auch diesmal gut spielende Anna Bolte im Tor nur dafür sorgen dass die Niederlage nicht noch höher ausfiel. Die ASG kann mit dem ausgeglichenen Punktestand von 13:13 als Tabellensechster überwintern. Am 13. Januar trifft man auf den TV Schwitten.

ASG: Henrike Hagen (3), Carolin Libuda, Franziska Kallenkamp, Svenja Osthues (je 2), Amelie Gorden, Jana Stegt, Melanie Dodt (je1).

Startseite