1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Nachfolger für Scheipers gesucht

  6. >

Archiv

Nachfolger für Scheipers gesucht

wn

-msch- Münster. Es ist schon eine besondere Situation, mit der die Frauen aus Kinderhaus in ihre nächste Verbandsligasaison gehen. Sie haben einen Drei-Spiele-Trainer und müssen sich dann mit einem Nachfolger für Andreas Scheipers anfreunden. Bekanntlich wird der Coach aus beruflichen Gründen das Münsterland verlassen und demnächst in Reutlingen arbeiten, so dass er seinen Trainerjob in Kinderhaus zum Monatsende aufgeben muss. Gut möglich, dass danach zunächst eine interne Lösung greift. Denn mit Ina Haufe und Jochen Reinhardt verfügt die Westfalia über zwei Co-Trainer, die sich bei der Arbeit ergänzen könnten. In jedem Fall steht das vierte Saisonspiel erst am 18. 10. an.

Das verlängert den Zeitraum und erleichtert die Suche. Scheipers fällt der Abschied schwer, das hat er nie geleugnet. Aber er weiß auch, dass er eine intakte Mannschaft und daher ein bestelltes Feld zurücklässt. Der Umbruch ist gelungen, das Team ist verjüngt, der Kader groß genug. Sicherlich auch stark genug, ohne Bedenken die nächste Verbandsligasaison in Angriff zu nehmen.

Meister müssen sie nicht werden, die Westfalia-Frauen. Absteigen sollten sie auch nicht. Also eine Spielzeit zwischen Gut und Böse? „Ich denke, die Mannschaft wird eine ordentliche Saison spielen. Dabei wünsche ich ihr viel Spaß.“ Einen Tipp verbietet sich der Drei-Spiele-Trainer.

Startseite