1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Nachschub für die Astronauten

  6. >

yangoContent

Nachschub für die Astronauten

wn

Es war ein perfekter Start: Die amerikanische Raumfähre „Atlantis“ ist am Montag ohne Probleme und Verspätung ins All gestartet. „Der Shuttle machte einen wirklich sehr, sehr guten Eindruck“, sagte ein Fachmann von der US-Weltraumbehörde Nasa. An Bord sind sechs Astronauten und zwölf Tonnen Ersatzteile. So viel wiegen ungefähr zwei große Elefanten. Am Mittwochabend nach unserer Zeit soll die „Atlantis“ an der Internationalen Raumstation ISS andocken.

Die Ersatzteile und Instrumente sind auf zwei Paletten gepackt, die beide etwa so groß sind wie ein geräumiges Kinderzimmer - nämlich 20 Quadratmeter. Das Weltraumlabor kreist mit Menschen an Bord um die Erde. Dort oben wird zum Beispiel geforscht.

Die Astronauten haben drei Außeneinsätze vor sich. Sie wollen unter anderem eine neue Antenne anbringen und ein Messgerät für die elektrische Aufladung der Station. Außerdem sollen sie einen Gastank einbauen. Die „Atlantis“ soll am 27. November wieder auf dem Weltraumbahnhof in Cape Canaveral in den USA landen.

Startseite