1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Nächsten Neuzugang eingetütet

  6. >

Archiv

Nächsten Neuzugang eingetütet

wn

Ahlen - Jetzt geht es bei Rot-Weiß Ahlen Schlag auf Schlag. Die nächste Neuverpflichtung wurde am Freitag eingetütet.

Für die rechte Offensivseite haben die Rot-Weißen Mohammed Lartey von Drittliga-Aufsteiger Holstein Kiel verpflichtet. Er unterschrieb einen Ein-Jahresvertrag.

Der 22-Jährige hat seine Ausbildung in der Nachwuchsabteilung von Bayer 04 Leverkusen absolviert, in der er seit seinem 14. Lebensjahr gespielt hat. Im Seniorenbereich hat er insgesamt drei Jahre für die zweite Mannschaft von Bayer 04 gespielt, ehe es ihn in den hohen Norden zu Holstein Kiel zog.

Nach deren Aufstieg am vergangenen Wochenende konnten die Gespräche zwischen dem 1,75 Meter großen Talent und RW nunmehr zum Abschluss gebracht werden. Zu den Stärken von Lartey zählen seine Schnelligkeit sowie seine Durchsetzungsfähigkeit im 1:1. Er trägt in der kommenden Saison die Rückennummer sieben.

Bei der wichtigsten Personalie ist der heimische Fußball-Zweitligist hingegen noch in der Entscheidungsfindung. Wer soll neben (voraussichtlich) Manuel Lenz in der neuen Saison das Tor hüten? Sascha Kirschstein, vom HSV bis Saisonende an Greuther Fürth ausgeliehen, ist ein ganz heißer Kandidat (die „AZ“ berichtete) und wird seit drei Wochen von den Ahlenern umworben. Allerdings ist auch der SC Paderborn interessiert. Dort soll er bereits schon vor Wochen zugesagt haben, allerdings nur unter der Voraussetzung, dass die Paderborner aufsteigen, was ihnen bekanntlich gelungen ist. Hier dürfte wohl in Kürze eine Entscheidung fallen. Lässt sich der 29-jährige und 1,96 Meter große Keeper letztlich nicht vom Ahlener Angebot überzeugen, könnte auch Daniel Masuch ein Kandidat sein. Trainer Stefan Emmerling lotste den 32-jährigen und 1,90 Meter großen Ex-Keeper von RW Essen im vergangenen Jahr nach Emden, wo er einen Zweijahresvertrag unterschrieb, der durch Emdens Rückzug in die fünfte Liga jedoch hinfällig wird.

Die Rot-Weißen wollten am Freitag entsprechende Überlegungen jedoch nicht bestätigen und ihren seit Saisonende eingeschlagenen Weg, sich erst zu äußern, wenn Entscheidungen gefallen sind, weiterhin konsequent gehen. Dominic Peitz hingegen, der auch auf der rot-weißen Kandidatenliste stand, wird nicht zu den Ahlenern wechseln.

Er hat zwischenzeitlich bei Union Berlin angeheuert. Aus Oldenburg wird hingegen Ahlener Interesse am deutschen Nachwuchs-Stürmer Sebastian Ghasemi-Nobakht vermeldet. Der 23-Jährige hat in der vergangenen Saison für den dortigen Oberligisten 16 Tore erzielt und gilt als talentiert, würde also gut in die Philosophie, jungen Spielern eine Chance zu geben, passen. Da die Rot-Weißen allerdings Mohammed Lartey verpflichtet haben, wäre ein Transfer Ghasemi-Nobakhts nicht mehr ganz so wahrscheinlich.

Darüber hinaus soll Rot-Weiß an Suri Ucar interessiert sein. Der 24-Jährige spielte früher in der Jugend von TuS und LR Ahlen und steht derzeit beim türkischen Club Keciörengücü unter Vertrag. Der defensive Mittelfeldspieler streifte sich bis zur vorletzten Saison das Trikot des VfL Bochum 2 über.

Startseite