1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Nager mit Dumbo-Ohren

  6. >

Filmrezensionen

Nager mit Dumbo-Ohren

Gian-Philip Andreas

Mit dem kleinen Mäuserich „Despereaux“ macht die Produktionsfirma Universal optisch einiges anders, als man es vom computeranimierten Trickfilm sonst kennt: Die liebevoll detaillierten Mäuse-, Ratten- und Menschenwelten orientieren sich nicht allzu sehr an den quietschbunten und oft auch austauschbaren Niedlichkeiten der Konkurrenz von Disney oder DreamWorks.

Die Handlung hingegen, die auf dem Kinderbuchbestseller von Kate DiCamillo basiert, ist den Machern aus dem Ruder geraten: Die Geschichte vom mutigen Mäusekind mit den Dumbo-Ohren, der mit Hilfe einer kulinarisch inspirierten Ratte („Ratatouille“ grüßt um die Ecke) für die Rückkehr der Freude in einem erloschenen Schlaraffenland sorgen will, hat ihren Reiz, wird aber über weite Strecken so konfus erzählt, dass sich weder Witz noch Spannung einstellen mögen. An der kindlichen Zielgruppe, darf man befürchten, rauscht das vorbei.

Startseite