1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Narren treffen Bärchen

  6. >

Karneval in Münster

Narren treffen Bärchen

Münster - Wenn jugendliche Narren auf Ehrenbärchen treffen, die erfahrene Stadtwache dem Jugendprinzenpaar die Aufwartung macht und selbst Prinz Michael II. dem frohen Treiben einen Besuch abstattet - keine Frage: Dann ist Münsters Jugendprinzenfete...

Charlotte Pötzel

Münster - Wenn jugendliche Narren auf Ehrenbärchen treffen, die erfahrene Stadtwache dem Jugendprinzenpaar die Aufwartung macht und selbst Prinz Michael II. dem frohen Treiben einen Besuch abstattet - keine Frage: Dann ist Münsters Jugendprinzenfete angesagt.

Sie halfen beim Einlass, schenkten kühle Getränke aus und schwirrten ruhelos durch den Saal, um überall kurz Hand anzulegen: Was wären die Jugendprinzen nur ohne ihre Ehrenbärchen? „Nicht nur die Eltern des aktuellen Jugendprinzenpaares, sondern auch die der vergangenen Jahre stehen noch Jahr für Jahr im Dienste des Karnevals und sorgen dafür, dass Münsters junge Karnevalisten ihre eigene Party feiern können“, bedankte sich nicht zuletzt der langjährige Leiter der Jugendprinzengarde, Sascha Schapmann, bei den ehrenamtlichen Helfern.

Während die Ehrenbärchen also ihren Beitrag zum guten Gelingen leisteten, trug eine komplette Busladung zur optimalen Stimmung am Freitagabend im Paohlbürgerhof bei: Zu den etwa 250 Gästen zählten nämlich auch gut 40 Karnevalisten aus dem niederländischen Losser, die ihren Jugendprinzen begleiteten: „Der Jongeren-Prinz kommt jedes Jahr mit Bus und Blaskapelle aus Losser angereist, um hier gemeinsam mit Münsters junger Garde zu feiern.“

Alkohol spielte an diesem Abend keine Rolle, dafür hatte nicht zuletzt das Jugendprinzenpaar Chiara und Hermann selbst gesorgt: „Voll ist out / Wohin ihr auch schaut / Feiern ist in / Auch ohne was drin!“ lautet nämlich ihr Motto für die laufende Session, und dementsprechend verlief auch die große Fete für alle jungen Karnevalsfreunde gut gelaunt ohne Promille.

Eine große Ehre wurde schließlich noch den Tanzgruppen der KG Schlossgeister zuteil, für die Rita Entrup stellvertretend den großen Wanderpokal der Jugendprinzengarde entgegennahm. So waren sich am Ende alle einig, dass die große Feier der jungen Garde wieder einmal ein toller Höhepunkt vor dem Rosenmontag war.

Startseite