1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Neun Fälle von Untreue am Institut für religiöse Studien

  6. >

Prozess

Neun Fälle von Untreue am Institut für religiöse Studien

wn

Münster - Es geht um nicht rechtmäßig verbuchte Geldbeträge und Drittmittel in der Universität. Vor dem Amtsgericht stehen seit Dienstag um neun Fälle von Untreue am Institut für religiöse Studien an der Universität Münster im Mittelpunkt. Vor Gericht steht eine ehemalige Mitarbeiterin, der vorgeworfen wird, in neun Fällen Geld veruntreut zu haben. Die Angeklagte, Lamya Kaddor, bekannte Buchautorin und inzwischen Vorsitzende des Liberal-islamischen Bundes, bestreitet die Vorwürfe. Als Zeuge sagte auch der ehemalige Lehrstuhlinhaber für islamische Theologie, Prof. Sven Kalisch aus. Er hat sich inzwischen vom Islam wieder abgewandt und ist auf einer anderen Professur tätig. Der Prozess wird am 28. Oktober fortgesetzt.

Startseite