1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Nico setzt auf Windkraft

  6. >

Archiv

Nico setzt auf Windkraft

wn

Andere in seinem Alter sparen auf das erste Auto. Nico Schreitling träumt von etwas Anderem. Der 17 Jahre alte Schüler sammelt Geld für eine Windkraftanlage. Solche Windräder erzeugen aus Windkraft Strom. Und den will Nico verkaufen. Der 17-Jährige lebt in Pewsum in Ostfriesland – das liegt an der Nordseeküste. Dort stehen viele Windräder. Das Problem: So eine moderne Windmühle kostet über eine Million Euro. Doch Nico will den riesigen Batzen mit Spenden über das Internet auftreiben.

„Das kann klappen. Die Idee muss nur bekannt genug werden“, sagt Nico. Daran arbeitet er. „Das Wichtigste ist, klarzumachen, dass ich das Geld in eine gute Sache stecke“, sagt der Schüler. Windräder helfen, Strom umweltfreundlicher zu produzieren, als es Kohle-, Atom- oder Gaskraftwerke können. „Ich will beweisen, dass auch Schüler ein Ziel verwirklichen können, das unerreichbar scheint.“

Damit sein Traum wahr wird, ist Nico zum Geschäftsmann geworden. Er hat viel über Windkraft gelesen, Messen besucht und sich bei Experten schlau gemacht. „Wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, dann schaffe ich das auch“, sagt der 17-Jährige. Sein Eifer überzeugte die ersten Helfer: Firmen zahlten ihm die Homepage für das Projekt.

Bald gab es mehr Unterstützung: Er durfte sein Projekt einer Firma präsentieren, die Windräder baut. Nico überzeugte mit seinem Vorhaben. Jetzt fehlt nur noch das Geld. Auf dem Spenden-Konto liegen bisher 3000 Euro. Die Banken sagen aber, dass Nico 400 000 Euro braucht, damit er sich den Rest von ihnen leihen kann. „Die Schulden würde ich nach 15 Jahren über den verkauften Strom meiner Mühle zurückgezahlt haben“, hat Nico ausgerechnet.

Bis zum Sommer hat er Zeit, dann soll die Anlage gebaut werden – mit oder ohne Nico als Besitzer. Dann will Nico eine Firma gründen und den Strom aus der Anlage verkaufen. Sein Vater ist auf seiner Seite. Der müsste mit unterschreiben, wenn Nico seine Firma gründet. Weil Nico noch nicht 18 ist. Wenn nicht genügend Spenden zusammenkommen, will Nico es für Solarzellen ausgeben. Die könnten auf das Dach seiner Schule kommen, ist seine Idee.

Startseite