1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Nottuln: Fünfjährige an der „Neuen Grippe“ erkrankt

  6. >

Top-Thema Homepage 3

Nottuln: Fünfjährige an der „Neuen Grippe“ erkrankt

wn

Nottuln - Die „Neue Grippe“ hat jetzt auch Nottuln erreicht. Erwischt hat es ein fünfjähriges Mädchen, das im Urlaub auf Mallorca war und sich dort vermutlich mit dem Virus infizierte. Im Kreis Coesfeld ist die Fünfjährige die jüngste Betroffene.

„Das Mädchen befindet sich zu Hause, es ist auf dem Weg der Besserung“, sagt Dr. Heinrich Völker-Feldmann, Leiter des Kreisgesundheitsamtes.

Die Anzahl der Betroffenen im Kreis Coesfeld ist jetzt auf 15 Personen gestiegen. In allen Fällen verlief die sogenannte Schweinegrippe milde. Bislang musste noch kein Betroffener im Krankenhaus behandelt werden, heißt es beim Kreisgesundheitsamt.

Angesteckt haben sich überwiegend Jugendliche, die aus dem Urlaub - zumeist Spanien - zurückgekehrt sind. „Jetzt, in der Hauptreisezeit, rechnen wir mit weiteren Fällen. Da unterscheidet sich der Kreis Coesfeld nicht von anderen Regionen des Landes“, betont Dr. Völker-Feldmann. Insbesondere Rückkehrer aus Amerika, Spanien und Großbritannien sollten bei sich auf Anzeichen von Viruserkrankungen achten.

Das Gesundheitsamt empfiehlt, besonders auf Hygiene zu achten. Dazu zählt, sich häufig die Hände zu waschen und engen Kontakt mit anderen Personen zu meiden.

Typische Symptome einer Infektion mit dem Influenza-Erreger A/H1N1 sind plötzlich einsetzendes hohes Fieber, ein schweres Krankheitsgefühl sowie Husten und Gliederschmerzen. Wer eine Erkrankung vermutet, sollte den Hausarzt anrufen, rät Dr. Völker-Feldmann. Der Arzt entscheide dann über das weitere Vorgehen.

Weitere Infos gibt es auch im Internet, zum Beispiel auf der Homepage des Kreises (www.kreis-coesfeld.de).

Startseite