1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. OECD erwartet Rezession in Eurozone und USA

  6. >

OECD erwartet Rezession in Eurozone und USA

wn

Paris – Die Finanzkrise schlägt nach Einschätzung der OECD voll auf die Konjunktur durch und lässt zahlreiche Staaten in eine Rezession rutschen. Als Folge werde die Arbeitslosenquote in vielen Ländern voraussichtlich deutlich steigen, teilte die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) am Donnerstag in Paris mit.

Nach jüngsten Schätzungen der OECD wird die Wirtschaft in den USA und in der Eurozone bis zum dritten Quartal des kommenden Jahres schrumpfen. Allein im laufenden Quartal rechnet die OECD im Euroraum mit einem Minus von 1,0 Prozent. Für die USA wird ein Minus von 2,8 Prozent prognostiziert. Die Arbeitslosenquote in der Eurozone könnte nach OECD-Berechnungen im Jahr 2010 auf 9,0 Prozent steigen. In diesem Jahr werde sie voraussichtlich bei 7,4 Prozent liegen. In den USA wird in diesem Zeitraum mit einem Anstieg der Arbeitslosenquote um 1,8 Prozentpunkte auf 7,5 Prozent gerechnet.

Für 2009 rechnet die OECD mit einem Schrumpfen der Wirtschaft in der Eurozone um 0,9 Prozent. In den USA werde die wirtschaftliche Aktivität um 0,5 Prozent zurückgehen. OECD-Konjunkturexperte Jorgen Elmeskov betonte, allen Berechnungen liege ein hohes Maß von Unsicherheit zugrunde. In der OECD mit Sitz in Paris sind 30 Industriestaaten und die Europäische Kommission zusammengeschlossen.

Startseite