1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Overberg-Kolleg verabschiedet das sechste Semester

  6. >

Damen liegen mit ihren Noten vorne

Overberg-Kolleg verabschiedet das sechste Semester

Gabriele Hillmoth

Münster - „Die Damen liegen vorne“, freute sich Heinz Noe. Der Leiter des Overberg-Kollegs ist stolz auf sein aktuelles Abschlusssemester. Die Abiturienten bekamen am Freitag ihre Zeugnisse. 17 „Overbergianer“ haben ihren Abschluss mit einer Eins vor dem Komma bestanden. Einzig Klaus Fiedler rettete die Ehre der Herren. Ina Lindenbaum schnitt mit der Note 1,1 am erfolgreichsten ab.

Wie der Ausgang des Overberg-Marathons für die Abiturienten sein wird, das hätte von den Studierenden vor drei Jahren niemand sagen können. Damals, sagte Noe, haben bestimmt viele gehofft, dass die Zeit schnell vorbeigehen möge. In den letzten Tagen, so der Kollegleiter, höre er schon Stimmen, die bedauerten, dass alles so schnell vorbei sei.

„Ihr seid was Eigenes gewesen“, beschrieb Studierendensprecher Sebastian Wildoer aus dem fünften Semester die „Oldies“. Semestersprecher Jan Laurenz behauptete von sich ein „leidenschaftlicher Redner“ zu sein - aber erst zu später Stunde. Jetzt fasste er sich kurz: „Danke an alle“. Er persönlich habe am Kolleg eine Unterstützung erlebt, wie er sie noch an keiner anderen Schule erfahren habe, betonte Laurenz. Vor allem das Sekretariat habe ihnen das Leben eindeutig erleichtert. Was sie als Abiturienten mitnehmen? Laurenz: „Dank Deutsch gut Grammatik ich kann.“ Und die Philosophie habe ihm gezeigt, „mit welchem Gesichtsausdruck es sich schlauer aussehen lässt“.

Heinz Noe sinnierte zum Abschluss über das Thema Zeit, das auch Jahrgangsstufenlehrer Josef Eichholt aufgegriffen hatte. Die gemeinsame Zeit, lobte der Physik- und Mathematiklehrer am Kolleg die Abiturienten, sei für ihn eine Bereicherung gewesen.

Startseite