1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. „Parkour“: In den Wahnsinn rennen

  6. >

Filmrezensionen

„Parkour“: In den Wahnsinn rennen

wn

Der Begriff „Parkour“ für Extremsport, der über Wände, Mauern, Balkone und Veranden führt, ist im Regiedebüt des Ex-Münsteraners Marc Rensing ein Hindernislauf, der sich von der Herausforderung in der Stadtlandschaft von Mannheim, in ein Rennen in den Wahnsinn wandelt.

Richie (Christoph Letkowski), ein junger Gerüstbauer, erholt sich von der anstrengenden Maloche mit seinen Freunden Nonne und Paule beim Parkour. Ruhepunkte findet er keine, er weiß nicht, ob Freundin Hannah nach dem Abitur bei ihm bleibt. Nonne spielt Mephisto, stachelt Richies krankhafte Eifersucht an . . .

In den Aufnahmen vom Parkour sensationell, in Konflikt und Charakteren schwächer, gehört der Film zu den deutschen Produktionen, für die sich ein Blick lohnt. -ger-

Startseite