1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Patrick Weicherts Tore reichen zum Sieg

  6. >

Archiv

Patrick Weicherts Tore reichen zum Sieg

wn

Kreis Borken. Einen überzeugenden 2:1 (1:0)-Heimsieg landete die Reserve von Arminia Gronau gegen Spielvereinigung Vreden 3. Arminen-Goalgetter Patrick Weichert brachte seine Farben mit einem 20 Meter-Schuss zunächst in Front (30.) und erhöhte im zweiten Durchgang per Kopfstoß (61.) zum 2:0. Der vermeidbare Anschlusstreffer (76.) lag Arminen-Coach Stefan Scharmin allerdings nach der Partie noch lange schwer im Magen. „Hätten wir in der Partie unsere Torchancen besser genutzt, wäre es zum Schluss nicht noch einmal spannend geworden“, meinte der Coach zerknirscht, auch weil Habib Greizer sich unnötig Gelb-Rot einhandelte.

Vorwärts Gronaus zweite Mannschaft hätte auch gut und gerne zwei weitere Stunden spielen können – das Tor hätten die Blau-Weißen an diesem Tag beim 0:6 in Ahle gewiss nicht mehr getroffen. Stark ersatzgeschwächt hatte Gronau durch Mike Tischler die erste Möglichkeit, ehe der SC Ahle etwas überraschend durch ein irreguläres Tor mit der Hand in Führung ging. Während die Gastgeber noch einen zweiten Treffer nachlegten, verpassten vor der Pause Besim Akaya , Robin van Houten und Nils Kuster. Kuster und van Houten waren es auch, die direkt nach Wiederanpfiff große Chancen ausließen. Danach war die Gegenwehr gebrochen, zumal Vorwärts nach einer weiteren Verletzung das Spiel mit nur zehn Mann beenden musste. Ahle nutzte dies aus und traf noch vier weitere Male.

Einen ungefährdeten 3:0-Auswärtssieg fuhr die Reserve der SG Gronau beim TSV Ahaus ein. In der 28. Minute erzielte Adem Yilmaz nach schöner Vorarbeit von Yücel Yegen das 1:0. Kurz darauf konnte Yasin Arslan auf dem Weg zum 2:0 nur mit einer „Notbremse“ gestoppt werden, die mit einer Roten Karte geahndet wurde. Nach dem Wechsel erzielte Sven Radau nach einer Ecke das 2:0 (65.). Den 3:0-Siegtreffer markierte dann Dominik Lechle (88.).

Auf einem schwer bespielbaren Ascheplatz behielt der VfB Alstätte verdient mit 1:0 gegen GW Lünten 2 die Oberhand. Nach einer guten Kombination gelang D. Busch das Siegtor. Lünten versuchte alles, jedoch vergaben auch die VfBler

Marusco und Gerwing nach Kontern weitere große Chancen für Alstätte.

Ein schwaches Spiel zwischen Vorwärts Epe 2 und Eintracht Stadtlohn 2 endete mit einem 2:1-Sieg für die Gäste. Direkt nach der Pause hatten die Eperaner das 0:1 kassiert, das Patrick Huesmann prompt mit dem Ausgleich beantwortete. Stadtlohn nutzte eine weitere Möglichkeit dann zu drei Punkten, während die Vorwärts-Reserve an diesem Tag viel zu harmlos blieb.

Startseite