1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Piratenfilme und die Lust am Abenteuer

  6. >

Filmrezensionen

Piratenfilme und die Lust am Abenteuer

wn

Als „Fluch der Karibik“ 2003 die Kinos enterte, war der in jeder Hinsicht originelle Pi­­ratenspaß in seiner schieren Fabulierlust weit mehr als nur ein Blockbuster. Er traf auf den Zeitgeist, er unterfütterte individuelle Abenteuer mit Selbstironie, bot Schauwerte en masse und setzte auf die Sehnsucht nach Freiheit und Anarchie, die den Stachel gegen Autoritäten ausfuhr.

Johnny Depp in seiner Unangepasstheit war der ideale Hauptdarsteller, der über den unzugänglichen zweiten und überbordenden dritten Teil hinweghalf und ein Genre belebte, das man eigentlich für tot hielt. Weit gefehlt. In die Masten!

Startseite