1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Pokal: Heute gegen Vreden

  6. >

Archiv

Pokal: Heute gegen Vreden

wn

-hef- Münster. Der Weg in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals beginnt für Preußen Münster in Vreden. Heute (Beginn 17.30 Uhr, Hamalandstadion) gastiert der Titelverteidiger im Verbandspokal beim Landesligisten. Den grandiosen Auftritt gegen Bundesligist VfL Bochum noch im Hinterkopf, als der SCP erst im Elfmeterschießen vor 15 050 Zuschauern im ausverkauften Preußenstadion mit 5:6 unterlag, steht jetzt der mühsame Weg auf Westfalenebene an. Sollte die Elf von Trainer Roger Schmidt beim Verbandsliga-Absteiger erfolgreich bestehen, hieße in der zweiten Runde der Gegner SC Münster 08. In der fünften Runde des Verbandspokals dürfte es zu einem Aufeinandertreffen mit Drittligist SC Paderborn kommen – läuft davor alles nach Plan.

„Es werden die Spieler zum Einsatz kommen, die gegen Schalke zum Saisonstart nicht erste Wahl waren“, erklärte Trainer Schmidt. Heute steht um 11 Uhr noch eine Trainingseinheit an, dann folgt ein gemeinsames Mittagessen, ehe der Preußen-Tross nach Vreden aufbricht. „Wir treten nicht mit der ersten Formation an, aber die anderen Spieler sind nicht weit weg und das hat nichts mit Überheblichkeit zu tun.“ So werden Torwart Michael Joswig, der lange verletzt war, Harry Pufal, Arthur Matlik, Michael Erzen, Timo Scherping, Marvin Bakalorz, Robert Magos oder auch Ivica Ivicevic längere Einsatzzeiten erhalten.

Startseite