1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Qualität gefragt

  6. >

Qualität gefragt

wn

Das Blatt hat sich gewendet. Erstmals seit sieben Jahren klafft auf dem Ausbildungsmarkt keine Lücke mehr. Im Gegenteil: Vielerorts gibt es einen Überhang an Lehrstellen. Das ist zum einen Folge der demografischen Entwicklung, zum anderen aber auch das Verdienst vor allem der kleineren und mittleren Betriebe. Sie investieren angesichts des immer stärker werdenden Fachkräftemangels verstärkt in Ausbildung – und damit in ihre eigene Zukunft. Und schließlich können sich diesen Erfolg auch die Partner des Ausbildungspaktes ans Revers heften.

Zum Ausruhen bleibt aber keine Zeit. Die Tatsache, dass es noch immer eine Menge Betriebe gibt, die ihre Lehrstellen nicht mit adäquat ausgebildeten Bewerbern besetzen können, muss zu denken geben. Hier besteht erheblicher Handlungsbedarf. Der Personalbedarf wird sich künftig strukturell verändern. Die Nachfrage nach Fachkräften und Akademikern steigt. Qualität ist gefragt. Ein Weg dahin ist, die Durchlässigkeit zwischen Betrieben und Ausbildung an den Hochschulen zu erhöhen. Und in den Schulen muss die Berufsorientierung verbessert werden.

Startseite