1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Rasenplätze in Greven bleiben gesperrt

  6. >

Archiv

Rasenplätze in Greven bleiben gesperrt

wn

Fußball: Mit Müh’ und Not werden einige Vereine ihre Spiele über die Bühne bringen können. Wohl dem, der einen eigenen Ascheplatz besitzt, wie etwa der SC Reckenfeld und DJK Blau-Weiß, die allerdings auswärts antreten müssen. Bereits am vergangenen Montag hatte die Stadt alle Rasenplätze gesperrt. Das gilt nicht für das Schöneflieth-Stadion, wo die Kicker des SC Greven 09 vor Weihnachten unbedingt ein Erfolgserlebnis feiern wollen. Deshalb hofft Trainer Ingo Pielage, dass gespielt wird.

Startseite