1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Raupe Finn als Wegweiser

  6. >

yangoContent

Raupe Finn als Wegweiser

wn

Das Internet ist für alle da, also auch für Kinder. Trotzdem sind viele Angebote im Netz nur für Erwachsene gemacht. Seit Donnerstag gibt es aber eine Art deutsches Internet speziell für Kinder. Über das Internetportal „fragFinn.de“ surfst du nur noch auf Websites, die nur für dich sind. Du kommst zum Beispiel nicht zu Texten und Bildern, die Gewalt oder Werbung zeigen. Durch das neue Angebot führt die grüne Raupe Finn.

„Kinder können so den Umgang mit dem Internet lernen“, erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie hat das Angebot am Donnerstag in Berlin freigeschaltet.

Um „fragFinn.de“ auf dem neuesten Stand zu halten, durchforstet ein Team von Experten das Internet nach Neuigkeiten für Kinder. „Für jeden ist etwas dabei“, verspricht Friederike Siller. Sie ist die Leiterin des neuen Portals. Wer sich zum Beispiel für Filme interessiert, kann mit den Wörtern „Film“ oder „Kino“ suchen. Man gibt die Begriffe in ein Textfeld ein und bekommt dann eine Liste mit Filmen für Kinder.

Auf „fragfinn.de“ können auch Online-Spiele angeklickt werden. Und die Raupe Finn zeigt einem Chaträume, in denen sich Kinder ungestört unterhalten können. Bei Fragen sind Erwachsene in den Chats zur Stelle. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel hat „fragFinn.de“ selbst noch nicht ausprobiert, erzählte sie. Sie will sich aber auch in Zukunft dafür einsetzen, dass dort noch mehr Interessantes für Kinder steht.

www.fragfinn.de

Startseite