1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Reifenplatzer löst LKW-Brand aus - A1 in Richtung Bremen gesperrt

  6. >

Reifenplatzer löst LKW-Brand aus - A1 in Richtung Bremen gesperrt

Münster - Auf der Beschleunigungsspur der Autobahn 1 in Richtung Bremen ist gegen 14:15 ein Gefahrgutlaster in Brand geraten. Nach dem die Bremsen das LKW's heiß gelaufen waren, gerieten die Reifen in Brand. Der Fahrer versuchte das Feuer zunächst in Eigeninitiative zu löschen. Da die Kraft des Feuerlöschers nicht ausreichte, musste die Feuerwehr Münster mit schwerem Gerät...

wn

Münster/Paderborn - Ein Gefahrgutlaster ist am Sonntag an der Auffahrt Münster-Nord der Autobahn 1 in Richtung Bremen in Brand geraten. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war ein Reifen des Silozugs gegen 14 Uhr auf der Beschleunigungsspur geplatzt. „Dadurch ist vermutlich alles sehr heiß geworden“, sagte ein Polizeisprecher. Das habe das Feuer entfacht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 100 00 Euro.

Der 43-jährige Fahrer aus Hasbergen hatte zunächst versucht, die Flammen mit einem Feuerlöscher selber zu löschen. Da dessen Kraft nicht ausreichte, musste die Feuerwehr Münster mit schwerem Gerät ausrücken. Mit Löschschaum habe sie den Brand schließlich gelöscht.

Nach Angaben der Polizei hatte der Gefahrguttransporter Kohlenstaub geladen, der giftige Gefahrstoffe freigesetzt hätte, wenn er in Brand geraten wäre. Während des Feuerwehreinsatzes war die A 1 gesperrt. In Richtung Norden entstand dabei ein vier Kilometer langer Stau.

Mehr Geduld brauchten Autofahrer, die am Samstag die A 44 bei Erwitte/Anröchte passieren wollten. Dort sperrte die Polizei nach einer Serie von Glätteunfällen den 52 Kilometer langen Abschnitt bis Diemelstadt in Richtung Kassel. Die Autobahnmeisterei hatte offenbar nicht mehr genügend Salz, um insbesondere die Talbrücken eisfrei zu halten, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei.

Bei einer Reihe von Unfällen seien Autofahrer auf den glatten Brücken ins Rutschen gekommen und entweder in den Leitplanken gelandet oder die Böschung hinabgerutscht. Die Sperrung sollte nach bisherigen Angaben der Autobahnpolizei bis Montag früh dauern.

Startseite