1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Rollentausch: Vom Jäger zum Gejagten

  6. >

Rot Weiss Ahlen

Rollentausch: Vom Jäger zum Gejagten

wn

Ahlen - Die Spiele der Jugend-Fußballer von RW Ahlen am Wochenende:

Hammer SpVg - RW B1

Zwei Niederlagen in der vergangenen Woche dürften die Rot-Weißen alle Aufstiegsträume gekostet haben. Auch Trainer Holger Bellinghoff geht davon aus: „Den Anschluss nach oben haben wir verloren“, so der Coach. Vier Punkte beträgt der Abstand zu Spitzenreiter Westfalia Herne, der eine Partie weniger absolviert hat. Bellinghoff richtet den Blick nach vorne: „Wir wollen in den nächsten Spielen wieder besser reinzukommen.“ Mit der Hammer Spielvereinigung erwartet er am Sonntag (11 Uhr) einen „kampf- und heimstarken Gegner“. Bei den Gästen fallen Kevin Lehmann (Meniskusanriss), Steffen Kern (Probleme am Außenband im Knie), Justin Braun (Verdacht auf Muskelfaserriss) und Nikita Karassik, der bei der A-Jugend aushelfen muss, aus.

RW B2 - 1. FC Gievenbeck

Durch zwei Siege in Folge konnten sich die Ahlener deutlich von Abstiegsrängen distanzieren und belegen nun einen guten sechsten Platz. Nicht nur tabellarisch haben die Rot-Weißen einen großen Schritt nach vorne gemacht, auch das Selbstbewusstsein ist durch die zuletzt positiven Resultate gestiegen: „Wir haben endlich mal nicht nur gut gespielt, sondern auch gewonnen. Diesen Rückenwind wollen wir nun nutzen“, so Trainer Svetislav Babic. Mit Gievenbeck ist am Sonntag um 11 Uhr auf der Südenkampfbahn der Tabellenvierte zu Gast. Im Hinspiel unterlag Ahlen mit 1:3. Nicht dabei sein werden Linus Scheen (private Gründe) und Philipp Hartmann, der sich im Training unter der Woche verletzte.

1. FC Gievenbeck - RW C1

Mittlerweile sind die Ahlener in einer anderen Rolle als noch vor wenigen Wochen. Die Elf von Trainer Jürgen von den Berg ist seit dem 2:1-Sieg gegen den SC Paderborn vom Jäger zum Gejagten geworden. Der Druck ist somit gestiegen: Beim knappen 2:1-Erfolg vergangene Wochenende gegen Wellensiek zeigten die Rot-Weißen „erstmals Nerven“, wie der Coach berichtete. Am Samstag (15 Uhr) finden sich die Ahlener beim Auswärtsspiel in Gievenbeck zum zweiten Mal in der neuen Rolle wieder. Dabei ist Vorsicht geboten: Beim 1:0-Hinspielerfolg taten sich die Gäste, damals als Jäger des SC Paderborn aktiv, sehr schwer gegen einen recht spielstarken Gegner.

Startseite