1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. „Ruhig gefeiert“

  6. >

Archiv

„Ruhig gefeiert“

wn

Hörstel. Der Start in den Mai ist nach Angaben des Ordnungsamts Hörstel im Stadtgebiet insgesamt recht ruhig verlaufen. Im Bereich der alten Fahrt des Mittellandkanals habe es ein Treffen von rund 500 jungen Menschen gegeben. Die jungen Leute haben nach Angaben von Ordnungsamtsmitarbeiter Thomas Fislage, der selber vor Ort war, „ruhig gefeiert“ und sich „gesittet benommen“.

Einige von ihnen hätten jedoch die Bahngleise der Schienenverbindung Rheine-Osnabrück überschritten. Deshalb seien Polizei und Bundespolizei aktiv geworden. Es habe keinen Grund für polizeirechtliche Einschränkungen gegeben, meinte Udo Potthoff, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde in Steinfurt. Ähnlich äußerte sich auch die für die Sicherheit der Bahn zuständige Bundespolizei, die bis 22 Uhr im Einsatz war.

Am Tag nach der Feier haben die Jugendlichen zudem den entstandenen Unrat selber wieder eingesammelt, sagte Fislage. Am Torfmoorsee habe es keine besonderen Vorkommnisse gegeben. Dort waren zehn Ordnungskräfte im Einsatz.

Startseite