1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Runde 7: Das ist das Haus vom Nikolaus

  6. >

Internet-Knobelei:

Runde 7: Das ist das Haus vom Nikolaus

wn

Nottuln - Ja, ist denn heut schon Weihnachten? Das möchte man fragen angesichts der Aufgabe, die sich Heinz Böer für die siebte Runde der Internet-Knobelei ausgedacht hat. Und jeder kennt die berühmte Kniffelei: Das ist das Haus vom Nikolaus. Für die Ratefüchse hat Heinz Böer allerdings ein paar Knobelfragen parat, die es in sich haben.

Die Grundregel des Spiels ist bekannt: Das links stehende Haus soll gezeichnet werden, ohne den Stift abzusetzen und ohne eine Linie doppelt zu ziehen. Für unsere Aufgaben sollte man jeweils die Eckpunkte notieren, durch die man zeichnet. Ein Beispiel: 1 - 2 - 3 - 4 - 1 - 5 - 2 - 4 - 5.

Einfache Aufgabe: Notiere drei verschiedene Wege.

Mittelschwere Aufgabe: Es gibt insgesamt 44 verschiedene Möglichkeiten, das Haus wie vorgeschrieben zu skizzieren. Dabei muss man in Punkt 1 beginnen und in Punkt 5 enden. (Alle Wege kann man auch rückwärts gehen, so dass es tatsächlich 88 Möglichkeiten gibt.) Die Wege findet man alle mehrfach im Internet. Fängt man richtig bei der 1 an, so gibt es aber auch Wege, die nicht funktionieren. Finde so einen Weg.

Schwere Aufgabe: Etwas Handwerkliches, dass sich als Hirnverzwirner herausstellt: Male die fünf Eckpunkte des Hauses auf ein Blatt. Verdecke es zum Beispiel durch einen hochkant gestellten Schuhkarton. Stelle einen Spiegel so auf, dass du das Blatt, deine Hand und den Bleistift nicht mehr direkt sehen kannst, aber doch alles im Spiegel. Verbinde jetzt die fünf Punkte zu einem Haus vom Nikolaus. Ein Radiergummi sollte neben dem Bleistift in Reichweite sein!

Wie immer gilt auch in dieser Runde: Nur die ersten beiden Aufgaben müssen gelöst werden, um in die Verlosung zu kommen. Zu gewinnen gibt es wieder eine moderne WN-Armbanduhr.

Einsendeschluss für die Lösungen der siebten Runde ist der 19. August (Mittwoch), 24 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Lösungen können per E-Mail, Fax oder Post übermittelt werden: Westfälische Nachrichten, Stiftsstraße 5, 48301 Nottuln; Fax: 02502/941859; E-Mail: redaktion.not@westfaelische-nachrichten.de

Startseite