1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Schinken für zwei Klassensiege

  6. >

Archiv

Schinken für zwei Klassensiege

wn

Münster. Beim 9. Lauf zur BF Goodrich-LangstreckenMeisterschaft auf dem Nürburgring kehrte das Bonk-Motorsport-Team aus Münster mit zwei Klassensiegen und einem vierten Platz heim. Das mit sechs Rennwagen angetretene Team sicherte sich dadurch zwei große westfälische Schinken als vom Ausrichter MSC Münster ausgesetzte Sonderpreise.

Allen voran trumpften Mario Merten/Wolf Silvester auf einem Bonk-BMW 318i mit einem weiteren Klassensieg auf. Aber auch der aus Münster stammende Stefan Aust konnte mit Co-Pilot Detlef Hirsch einen Klassensieg nach Hause fahren.

Mario Merten/Wolf Silvester sicherten sich in hervorragenden 10:13 min. auf der Nordschleife die Saisonbestzeit in der Klasse V2. „Es lief an diesem Wochenende alles rund für die Beiden“, erklärte Teamchef Michael Bonk

Mit Ihrem Bonk-BMW M3 stellten Stefan Aust/Detlef Hirsch ihre Ausnahmestellung in dieser Saison unter Beweis und sicherten dem Team den zweiten westfälischen Schinken.

Den Bonk-BMW Z4-Coupé hatte Michael Bonk alleine pilotiert. Bruder Peter war in Qatar zu einem Fahrerlehrgang. „Diese Tests zu absolvieren, war bei den guten Wetterbedingungen enorm wichtig“, beschrieb Michael Bonk die Eindrücke seiner Rennrunden. In der SP3 möchte Michael Bonk in der nächsten Saison richtig mitmischen, denn diese Klasse zählt zu den teilnehmerstärksten.

Erfolgreich waren auch Oliver Rövenich/Wolf Silvester/Mario Merten im Porsche 997 GT3. Mit dem 400-PS-Renner kam das Trio am Ende auf Platz vier.

Startseite