1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Schlug Kindesentführer noch ein weiteres Mal zu?

  6. >

Schlug Kindesentführer noch ein weiteres Mal zu?

wn

Rheine. Der unbekannte Mann, der versucht hat, ein Kind aus der Rheiner Jugendherberge und zuvor aus einem Wohnhaus an der Hemelter Straße zu entführen, hat womöglich noch ein weiteres Mal zugeschlagen. Im August 2008 hat ein Unbekannter schon einmal versucht, ein Kind aus der Jugendherberge zu entführen.

In einer gemeinsamen Erklärung der Staatsanwaltschaft und der Polizei heißt es, dass im Zuge der Recherchen auch ein Fall aus dem August 2008 mit in den Focus der Ermittler gelangt sei. Ein Mann war damals offensichtlich in die Jugendherberge eingedrungen. Er wurde von mehreren Herbergsbesuchern gesehen und auch angesprochen. Der Mann redete sich letztendlich heraus, indem er angab, ein Angestellter der Jugendherberge zu sein. Es sei jedoch zu keinem Kontakt mit einem Kind gekommen. Damals wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruch eingeleitet, das jedoch noch zu keinem Ergebnis geführt hat. Im Licht der beiden Straftaten im Jahre 2009 prüfe die Ermittlungskommission nun, ob es Zusammenhänge gibt.

Unterdessen hat die Polizei die Sonderkommission "Till" verstärkt. Drei Wochen nach den mutmaßlichen Entführungsversuchen in der Jugendherberge und an der Hemelter Straße arbeiten nun acht Kriminalbeamte aus dem ganzen Kreis Steinfurt an der Aufklärung, teilten Staatsanwaltschaft Münster und Kreispolizeibehörde Steinfurt mit.

Die Zusammenarbeit mit der Sonderkommission Dennis in Norddeutschland verlaufe weiterhin sehr intensiv. Alle Fälle würden abgeglichen. In einer gemeinsamen Besprechung brachten sich die Fahnder aus Verden und Greven in dieser Woche am Mittwoch gegenseitig auf den neuesten Stand.

Startseite