1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Schweinegrippe kommt rasant - Experten raten zur Impfung

  6. >

Schweinegrippe kommt rasant - Experten raten zur Impfung

wn

Münster/Berlin - Für Jörg Hacker vom Robert-Koch-Institut steht fest: „Die Welle, die wir für den Herbst erwartet haben, hat begonnen.“ Mit den spürbar steigenden Krankheitszahlen habe die Schweinegrippe wieder das Niveau der ersten kleine Welle im Juli und August erreicht.

Der Unterschied sei aber, dass die Oktober-Erkrankungen nicht durch Urlaubsreisen eingeschleppt wurden, sondern die Patienten sich in Deutschland ansteckt hätten. Die Zunahme der Fälle werde noch eine Weile anhalten. Die normale saisonale Grippewelle hat noch nicht begonnen. Der Leiter des Instituts für Virologie der Uniklinik Bonn, Christian Drosten, glaubt, dass die Welle von Süden innerhalb von fünf bis sechs Wochen über Deutschland hinwegziehen werde.

Drosten rief dringend dazu auf, sich impfen zu lassen. Zuverlässige Angaben zur Erkrankungszahl gibt es nicht. Nicht jeder Patient werde auf Schweinegrippe getestet, da das im Gesundheitssystem so nicht zu bezahlen wäre. Die verfügbaren Schnelltests zeigten das neue Virus zudem schlecht an. Bei der Impffrage schließt Hacker sich den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission an: medizinisches Personal, Schlüsselpersonal der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, chronisch Kranke und Schwangere.

Startseite