1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Schweinetransporter fährt in Stauende: Fast alle 480 Ferkel gerettet

  6. >

Top-Thema Homepage 3

Schweinetransporter fährt in Stauende: Fast alle 480 Ferkel gerettet

Münster - Wie die Feuerwehr meldet, hat sich auf der A1 in Höhe des Rastplatzes Münsterland-West ein Unfall mit mehreren Fahrzeugen ereignet. Nach ersten Erkenntnissen ist ein Schweinetransporter auf einen Lkw aufgefahren. Die A1 Richtung Dortmund ist derzeit voll gesperrt, der Verkehr wird über den Rastplatz umgeleitet. Polizei und Feuerwehr sind dabei, die 84 Schweine aus dem...

wn

<1>Münster - Wie die Feuerwehr meldet, hat sich gegen 13.40 Uhr auf der A1 in Höhe des Rastplatzes Münsterland-West ein Unfall mit mehreren Fahrzeugen ereignet. Nach ersten Erkenntnissen ist ein Schweinetransporter mit 480 Ferkeln auf einen weiteren Transporter aufgefahren und hat anschließend einen Silo-Sattelzug gerammt, der Schweinefutter geladen hatte. Der Fahrer habe ein Stauende zu spät bemerkt, heißt es vonseiten der Polizei. Zwei weitere Pkw sollen in den Unfall verwickelt sein. Zwei Fahrstreifen waren im Bereich der Unfallstelle blockiert, der fließende Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeführt. Der Rückstau aufgrund des Unfalls betrug zuweilen fünf Kilometer. <2>Polizei und Feuerwehr befreiten die jungen Schweine aus dem Transporter. Zu den Verletzungen des Fahrers des Schweinetransporters konnte die Polizei keine Auskunft geben. Hinsichtlich einer möglichen Verladung der Ferkel wurde vorsorglich das Veterinäramt Münster verständigt. Der herbeigerufene Veterinär musste sieben Tiere einschläfern, ein weiteres war bereits zuvor verendet.

Startseite