1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. Sie haben es getan: Fachwechsler erzählen

  6. >

Lenz Thema

Sie haben es getan: Fachwechsler erzählen

wn

Lehrer statt Lektor, der Wechsel war rein pragmatisch: „Lehramt ist nichts was ich wollte, sondern einfach etwas was ich kann“, meint Swantje selbstbewusst. Die Umstellung lief mehr oder weniger reibungslos: Eine neue Bewerbung zum Wintersemester wurde akzeptiert. Schon war sie wieder ein Ersti. Komplett zufrieden ist sie mit ihrem Studium dennoch nicht, denn irgendwie müsse man immer etwas machen, dass man nicht wirklich mag oder später nicht wirklich braucht.

Das gab grünes Licht. „Ich würde jedem raten, sich niemals in so eine Entscheidung reinreden zu lassen. Wenn man fühlt, dass das nichts ist – das können andere Leute einfach nicht nachvollziehen.“ Danach habe sie sich so gut und frei von Druck gefühlt wie schon seit Monaten nicht mehr – bis dann wieder Uni-Prüfungen in ihren neuen Fächern auf dem Programm standen. Denn der Lerndruck ist in ihren neuen Fächern Niederlandistik und Erziehungswissenschaften mindestens genauso hoch.

„Als meine Entscheidung fest stand, war ein Wechsel erst wieder zum Wintersemester möglich, irgendwie eine schlechte Regelung“, findet sie. Immerhin: Die Neuzulassung auf Niederlandistik und Skandinavistik war erfolgreich. Ein Semester Leerlauf hat sie dazu genutzt, um ihr Latinum nachzuholen.

Startseite