1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. „Skings“ rocken die Halle-Luja

  6. >

Empty Trash

„Skings“ rocken die Halle-Luja

wn

-mt- Münster. „Boah, Alter, das war so was von cool“, schlug es Keyboarder Matze Bitting von einem Freund entgegen, als er gerade aus dem Backstage-Bereich an die Theke ging. Und die eigene Zufriedenheit über das Geleistete war auch den fünf Sassenberger Jungs anzusehen, die zusammen die Hardrock-Band Skings sind. Am Freitagabend spielten sie als Vorband für Empty Trash, die Band des ehemaligen „Deutschland sucht den Superstar“-Kandidaten Max Buskohl, in der münsterischen Jovel Halle-Luja. Und sie machten ihren Job richtig gut.

Ein wuchtiges Orgelintro, Nebel wabert um Sänger Mano Korsanke herum, und ruckzuck baut sich eine gewaltige Klangwand vor den rund 500 Fans in der Halle am münsterischen Kanal auf. So eröffneten Skings ihre Show mit gut einem halben Dutzend Songs. Um das Publikum zum Klatschen und Springen zu bringen, brauchten die Sassenberger allerdings nicht einmal eine Liedlänge. Große Gesten auf der Bühne, kleine Geschenke für die Zuhörer – mit Leuchtarmbändern bedankten sie sich für den Zuspruch während des Konzerts und zuvor.

Gewonnen hatten Skings die Rolle als Anheizer für Empty Trash in einer Online-Abstimmung des Jugendmagazins Lenz der Westfälischen Nachrichten, bei der sie die meisten Stimmen bekamen.

Startseite