1. www.wn.de
  2. >
  3. Archiv
  4. >
  5. So einfältig sind sie nicht

  6. >

Archiv

So einfältig sind sie nicht

wn

Eine Stadt zeigt Zivilcourage: Die Kölner Bürger haben den rechten Biedermännern von „Pro Köln“ ihre Grenzen aufgezeigt. Deren Kundgebung wurde abgesagt – und damit den Demagogen jede öffentlichkeitswirksame Bühne entzogen.

Auch ihre stillschweigende Hoffnung, dass viele Bürger klammheimlich mit dem Protest gegen den Moscheebau sympathisieren, erfüllte sich nicht. Zu durchsichtig war das Konzept der „Pro-Köln“-Truppe“, ein diskussionsfähiges Thema wie den Bau der Moschee für ihre rechts-populitistischen Ziele auszunutzen. So einfältig sind die Menschen in Köln nicht.

Ein Wermutstropfen bleibt: Die Linksautonomen haben wieder einmal den Protest zu Gewaltausbrüchen zweckentfremdet. Doch dies hat nichts mit Köln zu tun, sondern wird morgen wieder geschehen an anderen Orten.

Startseite